Bund der Weinkenner – Portrait - stets offen für neue Mitglieder

Der Bund der Weinkenner (BdW) wurde 1952 gegründet. Guten inländischen Gewächsen auf dem Weg zu den echten Weingeniessern zu verhelfen war vordringlich das Ziel der BdW-Gründer. Seither hat sich der Bund zu einem Verein aktiver Mitglieder entwickelt- und hervorragende Schweizer Weine sind heute mehr denn je gefragt.

Der Bund der Weinkenner sieht seine Aufgabe in der Förderung von Kenntnissen über Reben und Wein; er vermittelt den Zugang zu ausgewählten Produzentinnen und Produzenten aller Regionen des Schweizer Weinbaus und bietet bei verschiedenen Anlässen Gelegenheit, Wissenswertes über den Wein zu erfahren und Weine zu verkosten.

Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder zur Jahrestagung. Dort werden die Vereinsgeschäfte behandelt und aktuelle Weine degustiert.

Am BdW-Stamm unterhält man sich über degustierte Weine

Zur geführten Degustation werden kompetente Fachleute eingeladen, die ausgewählte Produkte verschiedenster Sorten, Weingüter und Gegenden vorstellen. Hier kann das persönliche Weinwissen erweitert und ausgetauscht werden.

Der Kontakt zu Selbstkelterern wird gefördert, z.B. in Form von Workshops, Rebrundgängen, Kellerbesichtigungen und Degustationen.

Ein Wine &Dine bietet die Möglichkeit, Önologie und Kulinarik zu vereinen.

Periodisch werden die Mitglieder Informationen zu Rebbau und Vinifikation erhalten. Unter www.bundderweinkenner.ch sind News zu finden.

Grundsätzlich kann jede und jeder am Wein Interessierte dem BdW beitreten.  Es wird ein bescheidener Mitgliederbeitrag erhoben.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse am Wein und freuen uns, sie als Mitglieder dabei zu haben.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie zusätzliche Informationen? Zögern Sie nicht, nehmen Sie Kontakt mit einem der Vorstandsmitglieder auf.